Am Fuss der Sulzfluh, liegt auf einer mit Felsbrocken übersäten grünen Kuppe die Carschinahütte SAC. Mit ihrem polygonalen Grundriss und den Bruchsteinmauern integriert sie sich unauffällig in die alpine Landschaft. Sie thront auf 2236 Metern über Meer und ist dank ihrer einfachen Erreichbarkeit der ideale Ausgangspunkt für Gipfelstürmende und Kalkwandbegeisterte, ein heimeliges Zwischenziel für Weitwandernde und ein lohnendes Tagesziel für GeniesserInnen.

Die urchige Hütte wurde 1968 nach den Plänen von Jakob Eschenmoser, dem bedeu­tend­sten Architekten von SAC-Hütten im 20. Jahrhundert, erbaut. Sie bietet Platz für 80 Personen. Die acht Massenlager sind mit nor­dischen Duvets ausgestattet und verfügen über 8 bis 18 Schlafplätze.

Auf der grossen Sonnenterrasse kann man nicht nur das herrliche Panorama geniessen, sondern auch hausgemachte Kuchen und Wähen aus dem Holzofen, heimischer Alp­käse und Salsiz, frische goldbraune Rösti­varia­tionen und gluschtige Käseschnitten. Abends gibt’s jeweils ein währschaftes Menu für alle und mit etwas Wetterglück endet der Tag mit einem herrlichen Sonnenuntergang.

  • Urchiges Hüttenerlebnis
  • Übernachtung in Lagern mit Halbpension, ein eigener Hütten­schlafsack ist mitzubringen
  • Grosse Sonneterrasse mit Blick vom Piz Kesch bis zur Schesaplana
  • Reichhaltige Mittagskarte
  • Hausgemachte Kuchen aus dem Holzofen
  • Mehrere Boulderprobleme und Klettergärten in Hüttennähe, auch für Kinder geeignet
  • Auf dem Prättigauer Höhenweg

Im Winter ist die Hütte unbewartet, Selbstversorger können im Winterraum über­nach­ten (10 Plätze).

Zusatzinformationen

Carschinahütte (2.236 m)
SAC-Sektion Rätia
Hüttenwartinnen: Kim Sieber & Sonja Lütolf

Carschinafurgga, 7246 St. Antönien

Tel.: +41 79 418 22 80
E-mail: info@carschina.ch

www.carschina.ch

Geo: N 47°00‘26“, E 9°49‘39“


Sind Sie Mitglied des ÖAV, DAV, AVS, CAI, SAC oder PZS?

Bitte mindestens eines von beiden angeben (Telefon, E-Mail) ...