Einsteigen und die Aussicht geniessen

Auch Ihr Auto darf Ferien machen, denn in St. Antönien hat man mit der Gästekarte freie Fahrt auf der Postautolinie Küblis-St. Antönien, welche regelmässig fährt.
Der Bus alpin ergänzt im Sommer das Netzwerk des öffentlichen Verkehrs und fährt bis in die beiden Seitentäler Partnun und Gafia sowie ins Bärgli hinauf. BergsportlerInnen erreichen damit alle wichtigen Ausgangspunkte in St. Antönien.

Fahrpläne:

Flexibel unterwegs

Benötigen Sie doch einmal mehr Flexibilität für Ihre Aktivitäten als dies der öffentliche Verkehr bieten kann, so stehen Ihnen diverse Möglichkeiten zur Verfügung:

Die Bergwelt auf Rädern erkunden – im Bike Gadä in St. Antönien stehen 10 E-Bikes zur Vermietung bereit. Das Hotel Madrisajoch betreibt die Vermietung.
Der Biketransport mit dem Postauto von Küblis nach St. Antönien ist ebenfalls möglich.

In Partnun, Sunnistafel sowie auf der Alp Ascharina können Sie ein Trotti (Trettroller) mieten und eine rasante Abfahrt zurück nach St. Antönien geniessen.

Sollte der öffentliche Verkehr doch einmal nicht den Plänen entsprechen, aber man möchte doch die Aussicht geniessen, dann bietet das Taxi eine gute Alternative.
Gotschna Taxi

Wird für einen Tagesausflug doch einmal ein eigenes Fahrzeug benötigt, kann in Schiers einfach und unkompliziert ein Mietauto gebucht werden.
Mobility