Jezersko hat aufgrund seiner Lage ein besonderes Mikroklima. Auch an sonnigen Tagen können unvorhersehbare plötzliche Schauer oder Gewitter mit Sturm und peitschendem Regen überraschen. Ja, es gibt auch verregnete Tage, an denen der Ausblick auf die wunderschönen Berge durch die Wolken verdeckt ist und man statt Vogelgezwitscher das Rauschen des Windes und der Bäche hören kann.

Solche Tage sind die ideale Gelegenheit, um mehr über unser Kulturerbe im ethnologischen Museum Jenkova kasarna (Jenks Kaserne) zu entdecken oder in der Galerie Zadnikar Gemälde von alten Gehöften, die auf Leinwand oder Holz gemalt sind, zu betrachten. Die Feinschmecker unter Ihnen können sich zu einer Besichtigung der Käserei auf den Bauernhof Karničar, bei der alten Kirche sv. Ožbolt begeben, wo Sie hausgemachten Käse aus der Milch des Cika-Rindes kosten und kaufen können. Falls es Ihnen während des Wanderns kalt wird, können Sie im Hostel Stara pošta (Alte Post) vorbeischauen und sich dort mit hausgemachten Likören aufwärmen. Da können Sie auch an einem Workshop teilnehmen, wo Sie sich in der Herstellung von hausgemachter Kräuterseife versuchen können. Alle oben erwähnten Alternativen können nach vorheriger Absprache arrangiert werden, wobei wir Ihnen im Tourismus Informationszentrum gerne helfen.

In den Sommermonaten können Sie an Events, die im Rahmen der Veranstaltungsreihe Jezerske štorije (Die Geschichten von Jezersko) organisiert werden, teilnehmen. Genauere Informationen über die Veranstaltungen können Sie sowohl über das Tourismus Informationszentrum als auch im Internet (www.jezersko.info) finden.

Auch wenn das Wetter mit niedrigen Temperaturen, wolkenverhangenen Bergen und Regen aufwartet, laden wir Sie ein, unter einer Regenjacke gut bekleidet, einen Spaziergang durchs Dorf, den Wald und über die Wiesen zu machen. Ihre Sinne erleben eine Erfrischung durch das Rauschen der Bäche, durch den eigenen Duft des nassen Waldes und der reinen, klaren Luft, die wohltuend ihre Augen umspült. Sie werden überrascht sein welche Wirkung das besondere Klima des „schlechten“ Wetters auf sie ausübt. Allemal ein Erlebnis wert!