Das Gebiet um das Bergsteigerdorf Lavin, Guarda & Ardez bietet zahlreiche, teils sehr anspruchsvolle Skitouren, besonders im Grenzgebiet zum Prättigau und Tirol.

Achtung: Touren im winterlichen Gebirge bergen Risiken. Abseits gesicherter Pisten und Wege ist die Eigenverantwortung das Wichtigste. Dafür braucht es eine fundierte Ausbildung und eine entsprechende Ausrüstung inklusive Lawinen-Notfallausrüstung. Informieren Sie sich vor jeder Tour über das Wetter und die Lawinengefahr. Das aktuelle Lawinenbulletin finden Sie hier: www.slf.ch

Weitere Touren folgen in kürze

Chamonna Tuoi CAS (2'250 m)

Von Guarda startet die Tour Richtung Nordwesten. Anschliessend auf dem Alpweg ins Val Tuoi über Alp Suot (2’015 m) und Nessas bis zur Chamonna Tuoi (2’250 m).

Schwierigkeit: leicht
Dauer: 2:30 h
Aufstieg: ca. 600 Hm
Exposition: SW

Von der Hütte östlich hoch zu Punkt 2’357 m und anschliessend nach links Richtung Plan Furcletta. Kurz vor Punkt 2564 m hält man Richtung Osten und steigt rechts vom markanten Piz Tuoi hoch zu einer Schulter zwischen Hinter Jamspitz und Piz Urezzas. Leicht abwärts quert man Richtung Norden und steigt, sobald es möglich ist, hoch zum Jamjoch. Von dort erreicht man in Kürze das gut sichtbare Gipfelkreuz.

Schwierigkeit: Ziemlich
schwierig
Dauer: 3:30 h
Aufstieg: ca. 950 Hm
Exposition: S. NW