Für die Unberührtheit des Gebietes und den dörflichen Charakter dieser Region spricht, dass neben dem Lesachtal auch der westliche Teil des Tales, das Tiroler Gailtal mit seinen Ortschaften Kartitsch, Obertilliach und Untertilliach zu den Bergsteigerdörfern gehört. Ganz im Westen türmt sich der Karnische Kamm noch einmal auf und die weißen Kalkwände von Porze und Kinigat leuchten bis ins Tal. Etwas sanftere Formen haben die Berge im Norden des Tales, bevor die hier beginnenden Gailtaler Alpen von den Lienzer Dolomiten abgelöst werden.

Erwähnenswert ist die Grenzlandloipe, die mit ihren 60 km Länge alle drei Ortschaften des Tales miteinander verbindet und bei guten Verhältnissen bis in den Kärntner Teil des Tales weitergeführt wird. Der Karnische Höhenweg verläuft in mehreren Etappen von Sillian kommend hoch über dem Tal auf geschichtsträchtigen Wegen.

Basisinformationen zum Bergsteigerdorf

Seehöhe des Hauptortes: 1.450 m (Obertilliach)
Höchster Punkt: 2.689 m (Großer Kinigat)
Wohnbevölkerung im Gemeindegebiet: 1.873 Menschen

Ortschaften

  • Kartitsch
  • Obertilliach
  • Untertilliach

Gebirgsgruppen

  • Karnischer Kamm
  • Lienzer Dolomiten
  • Gailtaler Alpen

Wichtige Gipfel

  • Dorfberg (2.115 m)
  • Eggenkofel (2.590 m)
  • Golzentipp (2.317 m)
  • Große Kinigat (2.689 m)
  • Hochspitz (2.581 m)
  • Hollbrucker Spitze (2.580 m)
  • Pfannspitze (2.678 m)
  • Porze (2.589 m)
  • Steinkarspitz (2.524 m)

Mehr zur Idylle am Fuße des Karnischen Kamms, dem Tiroler Gailtal …