Klimatisch begünstigt schmiegt sich die Steirische Krakau an die Südhänge der Schladminger Tauern, niederschlagsarm und sonnenreich sind Sommer wie Winter. Der sanft wellige Talboden lässt es kaum erahnen, dass man sich schon in einer Höhe von 1.100 m bis 1.400 m befindet. Das gut ausgebaute, markierte Wanderwegenetz wurde mit dem Österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet.

Als Radregion punktet die Steirische Krakau mit zahlreichen genehmigten Mountainbike-Strecken und als besonderes Zuckerl hat sich die Region auf E-Bikes konzentriert. An mehreren Stellen gibt es Verleih- und Aufladestationen, wobei es Räder für alle Ansprüche zum leihen gibt, von gemütlich bis sportlich.

Basisinformationen zum Bergsteigerdorf

Seehöhe des Hauptortes: 1.173 m (Krakaudorf)
Höchster Punkt: 2.740 m (Preber)
Wohnbevölkerung im Gemeindegebiet: 1.543 Menschen

Ortschaften

  • Krakaudorf
  • Krakauebene
  • Krakauhintermühlen
  • Krakauschatten

Gebirgsgruppe

  • Schladminger Tauern

Wichtige Gipfel

  • Preber (2.740 m)
  • Roteck (2.742 m)
  • Dockneralm (2.357 m)
  • Himmelfeldeck (2.444 m)
  • Trübeck (2.4367 m)
  • Feldeck (2.480 m)
  • Rupprechtseck (2.591 m)

Mehr zur Steirischen Krakau …