Volksmusik Ferienwoche - ein Tal voller Volksmusik

Inmitten der fantastischen St. Antönier Bergwelt üben Volksmusikfreunde in kleinen Gruppen ihre Instrumente und Stimmen besser kennen.

Abseits des grossen Rummels werden ge­mein­sam die Fingerfertigkeiten auf den Instrumenten geübt, das Jodeln erlernt. Ob als Anfänger oder Fortgeschrittene – unter­tags wird mit bekannten Musiklehrpersonen des jeweiligen Instrumentes das Wissen und die Fertigkeiten vertieft. Auf das Zusammen­spiel mit den verschiedenen Instrumenten und dem Jodelgesang in gemütlicher Atmos­phäre wird im Stubetä-Training grosser Wert gelegt. Jeden Abend bietet sich die Mög­lich­keit das frisch Erlernte umzusetzen und gemeinsam die Gasthäuser in St. Antönien zum Klingen zu bringen – mit einer Stubetä.

Das traditionelle Schlusskonzert bringt alle Teilnehmenden zusammen und lässt das Hochtal zum Abschluss nochmals in guter Volksmusikmanier erklingen – die Vorfreude auf das kommende Jahr beginnt bereits in den Herzen zu schwingen.

Für PartnerInnen der VolksmusikerInnen findet dieses Jahr ein attraktives Partner­programm statt von Wanderungen, einem Kräuterkurs über eine Einführung in die Scherenschnitt-Technik mit der einheimischen Künstlerin Monika Flütsch-Gloor bis hin zu einem kleinen Tanzkurs.

Weitere Informationen zur Volksmusik-Ferienwoche in St. Antönien …