Führung im Heimathaus in Steinbach

Für die Hallstatter Salzwirtschaft wurde im 17. Jahrhundert im Atterseegebiet zuhauf Holz abgebaut. Dieses wurde zur Befeuerung der Sudpfannen benötigt und hierfür zur Saline nach Eben­see am Traunsee transportiert.

Das Gebäude, in welchem das heutige Hei­mat­museum untergebracht ist, wurde 1720/21 direkt am See errichtet. Es diente als soge­nanntes „Huthaus“, sprich als Unterkunft der Holzknechte der K. u. K. Salinenforste, die bei der Trift des Holzes benötigt wurden. Von 1721 bis 1871 war die Anlage in Betrieb.

  • Mittwoch, 3. August 2022
  • 18.00 – 19.30 Uhr
  • Heimathaus, Seefeld 26, 4853 Steinbach am Attersee
  • Führung durch die Mit­glie­der des Heimat­vereins
  • Kosten: freiwillige Spende
  • Kontakt, Ansprechpartner: Helmut Auerbach, mobil +43 (0)664 401 86 63

Dieser ursprünglichen Funktion folgend wird im heutigen Museum auf zwei Etagen primär die Geschichte der Holzbringung und des Holztransports in der Region Attersee dargestellt. Es sind aber auch Alltagsgegenstände und Gegenstände für Fischerei und Landwirtschaft ausgestellt, die in früheren Zeiten Verwendung fanden.

Weitere Termine: immer mittwochs bis 14. September.