Durchs wilde Büllenbachtal - anspruchsvoll

Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal

Das Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal ist das bisher einzige von der Welt­natur­schutz­organisation IUCN anerkannte Wildnisgebiet im deutschsprachigen Raum. Damit wurde dieses Schutzgebiet in die höchste Schutzkategorie eingestuft. Es bewahrt den größten Urwaldrest des Alpenbogens. Seit 2021 umfasst es eine Fläche von 7.000 ha.

Diese Wanderung gibt einen Überblick der Themen des Wildnisgebiets in kompakter Form, sie vermittelt wesentliche Inhalte an einem halben Tag.

Es erschließen sich dem Teilnehmer wun­der­bare Ausblicke ins Büllenbachtal, das alle Elemente enthält, die das Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal ausmachen. Entlang eines alten, Jagdsteigs wird das Wildnisgebiet erkundet.

Während der Wanderung kommt man an beeindruckenden Baumindividuen vorbei und quert eine Lawinenbahn und den Büllenbach. Dabei erfährt man Wissenswertes über die Ziele und Aufgaben eines Wildnisgebiets und über die Bedeutung von Prozessschutz.

  • Freitag, 26. August 2022
  • 9.15 Uhr Treffpunkt: Haus der Wildnis in Lunz am See
    Leitung: Mitarbeiter/in der Schutz­gebiets­verwaltung
  • Dauer: Halbtagestour
  • 220 Hm, Distanz 3 km
  • Anspruchsvolle Tour: Ein hohes Maß an Trittsicherheit in stei­lem Gelände ist erforderlich, sowie eine gute Kondition.
  • Kosten: € 35, ermäßigt € 20
  • Anmeldung nur online …

Es geht um die ökologischen Zusammenhänge dieser einmaligen Naturlandschaft.

Ausrüstung:

Weiterer Termin: Fr, 7. Oktober