Kreuther Adventssingen zu Gedenken Kiem Pauli

Ein besonderes Ereignis ist das Kreuther Adventssingen am 4. Advent in der Pfarrkirche unter dem Leohardstein. An dieser Adventsandacht wird dem Musikanten, Pädagogen und Volksmusiksammler Kiem Pauli gedacht.

Der Kiem Pauli, eigentlich Emanuel Kiem (* 1882 in München, † 1960 in Wildbad Kreuth), wuchs in München auf und fühlte sich schon früh zur Musik hingezogen. Er erlernte Gitarre, Zither und Geige und ging 1910, nach dem Tod seines Vaters, als Volksmusiker an die Tegernseer Bauernbühne. Dort bildete er mit Carl Holl und dem „Reiter Hansl“ zusammen das berühmte Tegernseer Trio.

Ermuntert von seinem Freund Ludwig Thoma widmete sich der Kiem Pauli nach dem ersten Weltkrieg der Volksliedforschung und -pflege, der Suche nach dem „echten“ bäuerlichen Volkslied.

  • Sonntag, 18. Dezember 2022
  • ab 19.00 Uhr
  • Pfarrkirche St. Leonhard, Am Kirchberg 11, Kreuth

Mitwirkende:

  • „Bernhard Kohlhauf Trio“,
  • die „Geschwister Ertl“,
  • die „Weisenbläser aus dem Tegernseer Tal“,
  • der „Kreuther Kirchenchor“
  • und das „Kreuther Saitenquintett

Anlässlich dieses rührigen Volksmusikhelden findet am 18. Dezember die alljährliche Adventsandacht ab 19.00 Uhr statt. Mitwirkende sind das „Bernhard Kohlhauf Trio“, die „Geschwister Ertl“, die „Weisenbläser aus dem Tegernseer Tal“, der „Kreuther Kirchenchor“ und das „Kreuther Saitenquintett“.

Mehr zum Kiem Pauli
Sendung „Der Kiem Pauli und das oberbairische Lied“ (Gerhard Ledebur und Sepp Eibl ) im Rahmen von „Unter unserem Himmel“ aus dem Jahre 2019, BR, Video 12 Minuten:

Gerhard Ledebur und Sepp Eibl "Der Kiem Pauli und das oberbairische Lied", BR 2019, Video 12 Minuten.