Geführte Wanderung „Die typische Flora der Medalghes Alm“

Die geführte Wanderung ist auch Familien mit Kindern geeignet und landschaftlich wunderschön. Zunächst führt die Tour durch kühlen Wald, bis sich der Blick auf die ersten Almwiesen öffnet. Über die prächtigen Berg­wiesen von Munt d’Adagn, vorbei an vielen uralten Almhütten, führt der weitere Weg über das Kreuzjoch zur Schlüterhütte. In über 2.300 Meter Höhe lädt sie zur Einkehr ein.

Der Rückweg führt entlang des Mühlentals (Val di Morins) mit seinen zahlreichen Wasser­mühlen.

  • Mittwoch, 5. August 2020
  • 9 Uhr bis 16 Uhr
  • Treffpunkt: Im Ortszentrum von Lungiarü
  • Kosten: € 15 pro Teilnhemer, Kinder von 5 bis 12 Jahre € 8, Kinder bis 4 Jahre frei
  • Anmeldung bis 17.00 Uhr am Vortag, Tourismusverein San Vigilio/San Martin, Tel. +39 0474 50 10 37, info@sanvigilio.com

Das Tal entlang des Seresbaches wird wegen der vielen Wasserkraftmaschinen auch Müh­lental genannt. Die Mühlen wurden nur im Herbst über den notwendigen Zeitraum, um das Korn zu mahlen, in Betrieb genommen.

  • Rundweg
  • Höhenunterschied: 100 m
  • Zeit: ¾ h

Am Rande des Naturparks Puez-Geisler und am Fuße des Pütia / Peitlerkofels zählen das Mühlental und die Weiler Seres und Miscí zu den interessantesten ländlichen Sied­lungsformen des Gadertales. Der Rundweg beginnt an der kleinen Brücke am Seresbach bei der ersten Mühle. Der Rückweg führt ab­seits des Baches zum Weiler Seres und zum Kalkofen.