Wildes Wasser - steiler Fels

Was macht den Nationalpark Gesäuse so besonders?

Das Besondere am Rauchbodenweg ist, dass man trotz leichtem Gelände doch tief blicken kann. Einerseits hinab zur Enns, die uner­müd­lich dahinbraust. Andererseits aber hin­auf, in die legendäre Felswelt des Gesäuses.

Die leichte Wanderung entlang des Rauch­boden­weges eröffnet spektakuläre Aus- und Einblicke auf das wilde Gesäuse und in die Aufgaben des Nationalparks.

Die Kräfte der Natur sind dabei die ständigen Begleiter der Tour und zeigen, warum dieser Lebensraum besonders schützenswert ist.

  • Dienstag 7. Juli 2020
  • 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz Weidendom
  • Leitung: Nationalpark Ranger
  • kostenlos, keine Anmeldung erforderlich
  • Tel: +43 (0)3613 21160-20, info@nationalpark.co.at

Ausrüstung: Festes Schuhwerk und wetter­feste Bekleidung notwendig, Getränk und Jause nach eigenem Bedarf.

Ein Rücktransport von Gstatterboden zum Ausgangspunkt ist möglich.

Die Durchführung von Exkursionen erfolgt kontaktlos sowie unter Einhaltung der jeweils gültigen Vorgaben seitens der Bundesregierung und des geforderten Mindestabstandes. Dieser wird von unserer Seite nur bei notwendiger Erste Hilfe Leistung unterschritten.

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben kann es zu Programmänderungen / Änderung von Programmbausteinen kommen. Bitte nehmen Sie Ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit. Derzeit werden keine Ferngläser oder andere Materialien ausgegeben. Nehmen Sie eigene Ferngläser, sofern vorhanden, gerne mit.

Bitte beachten Sie:
Auch im Rahmen unserer geführten Exkursionen sind die allgemeinen Verhaltensregeln zum Schutz vor dem Corona-Virus gültig.

Wir bitten Sie daher, den Mindestabstand von einem Meter zu anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einzuhalten, in geschlossenen Räumen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und besonders auf Hygiene zu achten.

Sollten Sie sich krank fühlen, bitten wir Sie, von der Teilnahme an unseren Angeboten abzusehen, zum Schutz unserer Gäste sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.