Tag der Artenvielfalt

Die naturwissenschaftliche Erforschung der Gesäuse-Region kann sich sehen lassen. Vor mehr als 150 Jahren legte Pater Gabriel Strobl den Grundstein für die lokale Tradition der Naturforschung, die heute mit dem öffent­lichen Forschungsauftrag des Nationalparks Gesäuse weitergeführt wird.

An diesem Tag stehen daher die Vielfalt und Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt innerhalb der Mauern des Stifts Admont und der Gesäuse-Region im Rampenlicht. Große und kleine Erdenbürger können sich von leidenschaftlichen Experten der Botanik, Zoologie und Geologie in faszinierende Welten entführen lassen und mehr über das erstaunliche Netzwerk der Natur erfahren.

  • Samstag, 23. Mai 2020
  • 10 Uhr bis 16 Uhr
  • Treffpunkt: Stift Admont (vor dem Museum)
  • Leitung: Nationalpark-Ranger und Mitarbeiter des Nationalparks Gesäuse in Kooperation mit dem Stift Admont
  • Kosten: nur Eintritt für das Museum, sonst kostenlos