Wissenswanderung bei der Matscher Alm und über den Höhenweg nach Matsch

Beim kleinen Kraftwerk am Saldurbach unterhalb der Matscher Alm (2.050 m ü.d.M.) wird uns Francesco Comiti von der Universi­tät Bozen seine Erkenntnisse zu Gletscher­schmelze, Sedimenttransport und der Wasser­zusammensetzung des Saldurbaches erläutern.

Gemeinsam steigen wir weiter auf bis zur Matscher Alm und setzen unseren Weg fort bis zu einer Waldmessstation, wo wir erfahren wie Zuwachs und Saftfluss von alpinen Baumarten wie Lärche und Zirbe gemessen werden und wie sich der Klimawandel auf diese Baumarten auswirkt.

Dann gibt es die Möglichkeit wieder über die Eisawiesen zu den Glieshöfen abzusteigen (Gesamtgehzeit ca. 2¾ Stunden) oder mit der Weitwandergruppe weiter den Höhenweg entlang bis Matsch (Gesamtgehzeit ca. 5 Stunden) zu wandern.

  • Donnerstag, 26. September 2019
  • Gehzeit: ca. 2¾ Stunden oder 5 Stunden bei Variante über den Höhenweg

Treffpunkt:

  • 8.45 Uhr beim Parkplatz Glies­höfe auf 1.812 m ü.d.M. Bis hier­her fährt auch das Wandertaxi ab Wende­platz in Matsch um 8.35 Uhr.
  • Ab dem Treffpunkt führt uns Josef Gunsch von der AVS-Ortsstelle Matsch (Tel. mobil: +39 345 77 96 830) über Weg Nr. 1 in ca. 50 Minuten zum Kraftwerk am Saldurbach unterhalb der Matscher Alm (9.45 Uhr Treff­punkt mit der Weitwander­grup­pe).

Für Rückfragen, Anmeldung:
Anna Pichler, AVS, natur-umwelt@alpenverein.it