Das Geheimnis des ewigen Eises

Gletscherweg Berliner Hütte

In der letzten Eiszeit haben sich im Zemm­grund mehrere Gletscher zu einem gigan­tischen Eisstrom vereint und dem Tal seine heutige Gestalt verliehen. Mittlerweile haben sich die Gletscher, infolge des klimatischen Wandels, weit ins Hochgebirge zurück­ge­zogen.

Der Höhepunkt dieser Tour ist die Etappe am Gletscherweg (ohne Eisberührung) vor der Berliner Hütte. Bei herrlich frischer Gebirgsluft erfahren Sie Interessantes über Geologie, die Entstehung der Alpen und die Welt des „Ewigen Eises“.

Schließlich wird die 1879 erbaute und denk­mal­geschützte Berliner Hütte erreicht. Sie ist ein beliebter Stützpunkt für Bergsteiger und Gletscherforscher und darüber hinaus ein Symbol der Alpin­geschichte. Die Architektur und das Flair der Hütte wird Sie begeistern.

  • Montag, 2. September 2019
  • 8.30 Uhr
  • Treffpunkt: Gasthof Breitlahner im Zemmgrund
  • Schwere, anspruchsvolle Tour
  • 800 Höhenmeter
  • Dauer 8 Std. davon 6½ Std. Gehzeit
  • maximal 15 Teilnehmer
  • Kosten: Erwachsene € 10,
    für Gäste der Naturpark-Partnerbetriebe kostenlos
  • Anmeldung bis 17.00 Uhr am Vortag: Naturparkhaus Ginzling, Tel: +43 5286 52181 info@naturpark-zillertal.at
    oder bis 20.00 Uhr am Vortag mit der My Zillertal App

Ein faszinierendes Gebirgspanorama erwartet Sie auf der Terrasse bei einer leckeren Jause. Neben der Berliner Hütte gibt es auf diese Tour zahlreiche weitere Einkehr­möglich­keiten, die Grawandhütte, die Alpenrosenhütte, die Waxeggalm und natürlich den Gasthof Breitlahner als Start- und Endpunkt der Tour.