Auf dem Höhenweg nach Südtirol

Vom Schlegeis zu vier Schätzen im Hochgebirgs-Naturpark

Die Tour startet am Schlegeis und geht über die Neumarkter Runde ins malerische Unter­schram­machkar. Nachdem der Latschengürtel überwunden ist, öffnet sich das Kar. Neben dem Weg schlängelt sich ein Bach durch die Landschaft und im Hochsommer sind die moorigen Senken Heimat vieler bunter Alpen­blumen.

Am Hinterboden angekommen, zweigt die Route links ab, an dem kleinen See vorbei Richtung Süden. Ohne großes Auf und Ab geht es unter dem Ameis- und Kellerkopf bis zum Stampflboden.

Vom Sumpfboden ist es nicht mehr weit zum Pfitscher Joch (2.246 m). Im Pfitscherjochhaus, das sich bereits in Südtirol befindet, wird eingekehrt und sich kulinarisch verwöhnen gelassen.

  • Montag, 26. August 2019
  • 9.00 Uhr
  • Treffpunkt: Bushaltestelle Schlegeis Stausee
  • Anspruchsvolle Tour
  • 750 Höhenmeter
  • Dauer 7 Std. davon 6 Std. Gehzeit
  • maximal 15 Teilnehmer
  • Kosten: Erwachsene € 10,
    für Gäste der Naturpark-Partnerbetriebe kostenlos
  • Anmeldung bis 17.00 Uhr am Vortag: Naturparkhaus Ginzling, Tel: +43 5286 52181 info@naturpark-zillertal.at
    oder bis 20.00 Uhr am Vortag mit der My Zillertal App

Über die urige Lavitzalm, die unter der markanten Rotbachlspitze liegt, führt die Tour durch den Zamsergrund wieder zurück zum Schlegeisstausee.