Kulturgeschichtliche Wanderung

Obervinschger Wandertage im Matschertal

Das Matschertal wird von 26 Dreitausendern umringt und gibt einen wunderbaren Blick auf den gegenüberliegenden Ortler frei. Dank seiner südwestlichen Lage ist das Matscher Hochtal ein wahres Sonnental.

Mit dem Wanderbus geht die Fahrt bis ins Dorf Matsch. Von Matsch führt die Wan­derung mit dem Kultur- und Sozialanthro­pologen Johannes Ortner über den wunder­schönen Ackerwaal zu den Glieshöfen.

Die Matscher Besonderheiten reichen von der Weißkugel, den Burgruinen Ober- und
Untermatsch über die Waale bis hin zu den romanischen Flurnamen wie Feraus, Valsumjaus, Taneia, Tial, Ramudla, Upi. Der Flurnamenexperte Johannes Ortner geht diesen Namen, die nach Kinderreimen und Beschwörungsformeln klingen, auf den Grund.

Der Wanderbus bringt alle wieder zurück nach Mals.

  • Samstag, 6. Juli 2019
  • 9.00 Uhr
  • Treffpunkt: Bahnhof Mals, vor der Bahnhofbar
  • Dauer ca. 5 Stunden
  • Gehzeit ca. 2 Stunden
  • Distanz: 6,4 km
  • 182 Hm im Aufstieg, 0 Hm im Abstieg
  • Teilnehmer: maximal 18
  • Kosten: € 15, Kinder bis 14 Jahre € 7,50
  • Anmeldung bis 17.00 Uhr am Vortag: Informationsbüro Mals, Tel. +39 0473 83 11 90, info@ferienregion-obervinschgau.it