Fotowanderung im Nationalpark Gesäuse

"Wilde Wälder" im Rahmen des Gesäuse Fotofestivals

Natur- und Landschaftsfotografie beinhaltet eine Fülle an Bildthemen. Bei einer Wanderung durch die Natur des Nationalparks bieten sich unzählige Motive mit vielfältigen Möglichkeiten für Detailaufnahmen. Allein durch die Wahl unter­schied­licher Brennweiten kann eine Landschaft auf verschiedenste Art und Weise interpretiert werden.

Im Rahmen dieser Fotowanderungen geben Fotografen der Fotoschule Gesäuse ihre lang­jährigen Erfahrungen weiter und verraten Tipps und Tricks, um attraktive Motive ins bessere Licht zu rücken.

Die Palette erstreckt sich von der Tier- und Pflanzenwelt bis zur Landschaftsfotografie im Nationalpark Gesäuse – inklusive Morgen- und Abendstimmungen.

Sie erfahren im Laufe dieser Veranstaltung, wie man mit einfachen und günstigen Hilfs­mitteln zu optimalen Bildern kommt. Außer­dem erhalten Sie Tipps zur Landschafts- und Makrofotografie, richtigen Belichtungs­messung und vielem mehr.

  • Freitag 28. Juni, 9.00 bis 16.00 Uhr
  • Treffpunkt: Nationalpark Pavillon Gstatterboden
  • Leitung: Matthias Schickhofer
  • Tel. +43 (0)3613 21160-20, info@nationalpark.co.at
  • Teilnehmer: mindestens 6, maximal 10
  • Kosten pro Teilnehmer: € 35
  • Anmeldung: bis 1 Woche vor Kursbeginn, zum Online-Anmeldeformular …

Mitzubringen sind Fotoausrüstung, Wanderkleidung, Regenschutz, Getränk/Jause nach eigenem Bedarf.

Referent Matthias Schickhofer:
Für ihn ist Wildnis ein direkter Ausdruck der Evolution und der Schöpfung. Ursprüngliche Landschaften und wilde Wälder sind für den Autor mehrerer Fotobücher und engagierten Naturschützer Beruf und Berufung zugleich.

www.nationalpark.co.at