Kreuth wird viertes Bergsteigerdorf in Deutschland

Die Gemeinde Kreuth im Tegernseer Tal erfüllt alle erforderlichen Kriterien, um im Netzwerk der Bergsteigerdörfer aufgenommen zu werden. Formell erhält der Ort im Mangfallgebirge die Auszeichnung aber erst, wenn er die „Bergsteigerdorf-Deklaration“ unterzeichnet hat. Dies wird im Rahmen eines Festaktes voraussichtlich im Frühjahr 2018 geschehen.

Kreuth liegt südlich des Tegernsees im Herzen des Mangfallgebirges, rund 60 Kilometer südlich von München.

Im Projekt berücksichtig sind der Hauptort mit seinen Ortsteilen Riedlern, Enterfels, Grüneck und Brunnbichl, die von bedeutenden Gipfeln der Bayerischen Voralpen wie Leonhardstein, Roß- und Buchstein oder Hirschberg umgeben sind. Die Tourenmöglichkeiten sind entsprechend vielseitig, im Sommer wie im Winter.

Kreuth setzt durch seine klare Ausrichtung auf Naturtourismus und den Erhalt von Tradition und Brauchtum ein wichtiges Zeichen in einer ansonsten durch schnelllebigen Tagestourismus geprägten Region.

Weitere Informationen auf der Website des Deutschen Alpenvereins.